Mystery Check Analyse

- Durchführung

Die Durchführung einer Mystery Check Analyse ist von der Phase III, Testerrekrutierung und Schulung und der Phase IV, der eigentlichen Feldphase gekennzeichnet.

Phase 3: Testerrekrutierung und Schulung

Das Profil der Tester wurde im Auftaktworkshop festgelegt. Auf dieser Basis führt IQME eine Vorselektion aus der eigenen Datenbank durch. Es werden abhängig vom Standort der Einrichtungen geeignete Tester (Mystery Clients) ermittelt und ausgewählt.

Für die Durchführung werden die Testkunden entsprechend der potentiellen Beratungsgruppe; i.d.R. „Angehörige mittleren Alters“ ohne offensichtliche Kenntnisse im Umgang der Institution, eingesetzt. Sie sind geschult in der Kontaktaufnahme mit den Ansprechpartnern vor Ort, können die Mystery- Geschichte glaubhaft übermitteln und analysieren das Auftreten, Verhalten und die Informationsqualität anhand des Testbogens.

Phase 4: Feldphase

Die definierten Kriterien werden im vorgegebenen Zeitfenster der Projektzeiten durch die Testkunden überprüft. Diese treten mit einer authentischen Legende als interessierte potenzielle Angehörige auf. In der Regel kommen alle Mystery Check Instrumente bei einer Testung zum Einsatz.

» „Mail‘n Check“ (Mailanfrage)
» „Call‘n Check“ (telefonische Anfrage)
» „Visit‘n Check“ (persönlicher Besuch)

Die Steuerung des gesamten Testablaufs erfolgt durch IQME.

In der Regel erfassen die Tester die Daten zunächst auf dem Papierbogen und geben die Daten innerhalb von 24 Stunden nach dem Testbesuch online in das Erfassungssystem von IQME ein.

Aktuelles

Aussagekräftige Ergebnisse durch innovative Methodik bei der Mitarbeiterbefragung

 

Von der Pflicht zur Kür – Spezialbefragung für Endoprothetikzentren

 

Krankenhausportal „qualitätskliniken.de“ zum Ende des Jahres 2018 eingestellt…